Die ersten Schritte für Smule

Wenn Du auf diese Fan-Seite gestoßen bist, hast Du vermutlich erst kürzlich die Smule Online Karaoke App frisch heruntergeladen. Vielleicht hast Du schon ein paar Lieder gesungen, vielleicht zögerst Du aber auch noch.

In der langen Zeit, in der ich selbst auf Smule singe, habe ich jede Menge Neulinge dort kennengelernt. Dabei habe ich beobachtet, dass die allermeisten auf die gleichen Anfangsschwierigkeiten und Hürden stoßen, wie es mir selbst in der Anfangszeit ergangen ist. Auf dieser Webseite versuche ich, möglichst viele Erfahrungen zu Smule zu sammeln, in der Hoffnung, dass sie Anfängern hoffentlich hilfreich und nützlich erscheinen, wie ich sie selbst in meiner damaligen Anfangszeit benötigt habe. Auch versuche ich, die Informationen stets aktuell zu halten, da sich vieles in Smule über die Zeit hinweg ändert. Solltet ihr auf gegensätzliche Erfahrungen stoßen oder Euch Hilfestellungen nicht korrekt erscheinen, könnt ihr mich gerne jederzeit kontaktieren.

Was ihr wissen solltet, bevor ihr selbst auf Smule singt

Zuerst einmal sei darauf verwiesen - Smule ist eine App, um zeitversetzt online mit anderen Menschen von der ganzen Welt zu singen. Die Menschen, mit denen ihr singt, sind reale Menschen, haben aber ihre Gesangsspur "voraufgezeichnet". Ihr könnt ihrer Einladung beitreten und als zweite Spur bei ihnen mitsingen.

Wenn ihr etwas gesungen habt, wird dies nicht unmittelbar auf dem Server gespeichert und hochgeladen. Stattdessen habt ihr unmittelbar nach dem Singen die Möglichkeit anzuhören, wie eure Aufnahme klingt. Es gibt die Möglichkeit, Lautstärke sowie Effekte zu justieren. Zudem kannst Du an jede beliebige Stelle Deiner Aufnahme springen und noch einmal anhören, wie Du dabei geklungen hast. Hier kannst Du Dich entscheiden, ob Du die Aufnahme speichern möchtest, noch einmal von vorne beginnen oder sie abbrechen - um beispielsweise ein anderes Lied herauszusuchen. Es kann also nichts passieren.

Wenn Du Dich für das Speichern entscheidest, wird die Aufnahme auf Deinem eigenen Profil sowie auf dem Profil des Mitsängers hinterlegt. Die Aufnahme ist grundsätzlich für jeden anhörbar, der die Adresse des Songs oder der Profile kennt. Jedoch ist es in der Praxis sehr unwahrscheinlich - gerade, wenn Du neu auf Smule bist - dass sie von jemandem anderen außer von Dir und dem Mitsänger, der sie eröffnet hat, gehört wird. Jeden Tag gibt es unzählige Aufnahmen, die auf Smule entstehen und als Neuling fällt man erstmal nicht weiter groß auf.

Sofern es sich nicht um eine Gruppenaufnahme mit mehr als einem weiteren Teilnehmer handelt, ist es zudem möglich, eine Aufnahme jederzeit nachträglich zu löschen. Der Eröffner einer Einladung hat zudem die Möglichkeit, eine Aufnahme von öffentlich auf privat umzustellen.

Warum muss man auf Smule unbedingt mit Kopfhörern singen?

Die meisten Leute, die das erste Mal auf Smule singen, wundern sich, warum Ihnen angezeigt wird, dass sie unbedingt mit Kopfhörern bzw. Headset singen müssen. Schließlich hat jedes Handy ein eingebautes Mikrofon. Wer versucht hat, ohne Kopfhörer zu singen, stellt möglicherweise sogar fest, dass die eigene Stimme gar nicht mal viel schlechter klingt als mit Kopfhörern.

Singt ihr jedoch ohne Kopfhörer, wird alles, das über Lautsprecher (Handy oder Ohrstöpsel) abgespielt wird, von eurem Mikrofoneingang erfasst. Das betrifft sowohl die Instrumente der Songvorlage als auch den Gesang eures Mitsängers. Wird dieser über Lautsprecher abgespielt und vom Mikrofoneingang erfasst, wird dieser ein zweites Mal aufgezeichnet - und zwar in minderwertiger, blechern-hallender Qualität. Wenn ihr euch dann die originale Vorlage des Mitsängers anhört, werdet ihr feststellen, dass sich dieser ganz anders angehört hat als in eurer Duettaufnahme. Singt ihr ohne irgendwelche Kopfhörer und hat sich der Gesang eures Mitsängers verschlechtert im Vergleich zu dessen originaler Einzelaufnahme, ist dies durch euren Mikrofoneingang entstanden. Beachtet hierbei, dass nicht eure eigene Tonqualität verschlechtert wird, sondern die des Mitsängers und der Instrumentalvorlage. Viele Nutzer wundern sich, dass sie - obwohl sie ohne Kopfhörer singen - doch viel besser klingen als ihr Mitsänger. Es ist euer Mitsänger und alles, das bereits vorher aufgenommen wird, das schlechter klingen wird, wenn ihr die vorherige Tonspur ein zweites Mal mit aufzeichnet.

Nun habe ich im Laufe der Zeit auch festgestellt, es gibt oftmals auch andere Ursachen oder Gründe, wodurch dies zustande kommt. iPhone-Smartphones beispielsweise geben den Gesang während des Singens über das Headset wieder. Das bedeutet, der Sänger hört sich über seine Kopfhörer selbst. Unter Android funktioniert dies ebenfalls bei vielen Geräten, aber leider nicht bei allen. Wer sich beim Singen nicht selbst hört, kann natürlich nicht kontrollieren, ob er überhaupt die richtigen Töne trifft und ist mehr oder minder dazu gezwungen, ohne Kopfhörer zu singen.

Solltest Du Dich also während des Singens über Dein Android-Handy nicht selbst über Dein eigenes Headset hören (und nur dann!), versuche bitte Folgendes: Verwende nur einen einzigen der beiden Ohrstöpsel im Ohr, der die Instrumentalaufnahme wiedergibt. Halte Dein zweites Ohr frei, damit Du Deine eigene Stimme hörst und kontrollieren kannst, ob Du richtig singst. Nun darf zudem kein Klang des zweiten losen Ohrstöpsels in das Mikrofon des Headsets gelangen. Schirme hierzu den zweiten losen Ohrstöpsel mit Deiner Hand ab, dass kein Schall davon nach außen gelangen kann. Dazu kannst Du ihn beispielsweise in eine Faust nehmen. Leider ist dies die einzige praktikable Möglichkeit bei Handys, die keine eigene Stimme während des Singens wiedergeben, um ohne Verlust der Tonqualität auf Smule singen zu können.

Überprüft also bitte nach dem Singen den Gesamtklang der Aufnahme. Klingt euer Mitsänger schlechter als davor, ist irgendetwas schiefgelaufen. Zieht auch in Betracht, dass nicht jedes Headset zu jedem Smartphone kompatibel ist. Es gibt leider unterschiedliche abweichende Anschluss-Standards (OMTP, CTIA etc.), die meist nicht näher dokumentiert sind. Verwendet ihr ein Headset, das inkompatibel zum Headset-Anschluss eures Smartphones ist, kann durch die Kanalbelegung der Kopfhörer-Kanal mit auf die Mikrofon-Eingangsspur gelegt werden. Auch dann entsteht ein blechern klingender Effekt auf der Spur des Mitsängers. Wenn ihr das erste Mal auf Smule singt, dann singt bitte unbedingt mit dem originalen Headset des Herstellers. Verwendet ihr abweichende Ausstattung überprüft bitte immer, ob dies Einfluss auf die Gesamttonqualität sowie die des Mitsängers hat.

Bei manchen Android-Geräten kann es auch passieren, dass bei angeschlossenem Headset das Mikrofon des Smartphones aktiv bleibt.

Ich bekomme ständig von anderen Nutzern Einladungen, bei ihren Songs mitzusingen

Sobald ihr euer erstes Duett gesungen und gespeichert habt, gelangt ihr auf eine Seite, in der ihr gefragt werdet, ob ihr eurem Duettpartner folgen möchtet. Zentral in der Mitte ist das "Folgen" in einem auffälligen blau dargestellt, rechts oben im Bild befindet sich ein unscheinbarer grauer "Weiter"-Button, mit dem ihr ohne eurem Mitsänger zu folgen dies überspringen könnt. Trotz der unscheinbaren Darstellung - ihr müsst jemanden nicht zwangsläufig folgen. Macht dies nur, wenn euch das Duett auch wirklich gefallen hat.

Auf euren Follow hin erhaltet ihr künftig Einladungen per Benachrichtigung, sobald der Mitsänger wieder ein neues Stück eröffnet hat und hierfür den ersten Part gesungen habt. Diese Benachrichtungen sind leider etwas zweideutig formuliert, als ob es sich um persönliche Einladungen handelt. Die Einladungen werden jedoch willkürlich automatisch per Algorithmus von Smule versendet, so dass ihr jeden Tag ein bestimmtes Maß an Einladungen erhaltet und nicht von allen Sängern, denen ihr folgt. Auch wenn es sich so liest, es handelt sich hierbei um keine individuelle Einladung. Dementsprechend müsst ihr den Einladungen natürlich auch nicht folgen. Tatsächlich individuelle Einladungen gibt es auch. Aber diese findet ihr in eurem Smule Postfach oben links unter dem Sprechblasen-Symbol. Sie werden euch wie eine private Nachricht zugestellt. Sollten euch die automatisch generierten Benachrichtigungen stören, habt ihr die Möglichkeit, die Benachrichtigungen in den Handy-Einstellungen zu deaktivieren.

Warum werden nur bei manchen Liedern die Tonhöhen als Balken dargestellt?

Die Instrumental-Versionen stammen aus unterschiedlichen Quellen, sind teilweise von Nutzern hochgeladen.

Die offiziellen Instrumental-Versionen, die mit "Smule" gekennzeichnet sind, enthalten immer Balkon mit Visualisierung der Tonhöhe und Tonlänge. Bei Nutzer-generierten Playbacks muss sich der Uploader die Mühe gemacht haben, diese einzutragen. Wenn Du ein Stück nicht gut genug kennst, um jede Tonhöhe und Tonlänge im Kopf zu haben, versuche unter Umständen auch andere Versionen des gleichen Lieds.

Leider hat nicht jede Instrumental-Vorlage die gleiche Qualität. Auch gibt es Instrumental-Vorlagen, in denen das Timing des Textes möglicherweise nicht immer stimmt.

Wenn Du nun mit den gröbsten Hürden vertraut bist ... Dann geht es weiter zu den Grundlagen!

Worauf muss ich achten, wenn ich bei Smule online Karaoke singe?

Weitere Fragen?

Hat der Artikel nicht alle Fragen beantwortet, kannst Du mich auch gerne kontaktieren.

*Auf dieser Seite gebe ich meine persönlich gesammelten Erfahrungen mit meinen eigenen individuellen Erfahrungswerten weiter. Werden darin Artikel wie beispielsweise technisches Equipment vorgestellt, handelt es sich hierbei um kein Sponsoring seitens der Hersteller. Dennoch behalte ich es mir vor, Affiliate-Werbelinks zu Shoppingseiten setzen. Im Falle von Produktverkäufen auf der verlinkten Webseite erhält der Webseiten-Betreiber eine kleine Provision - natürlich ohne dass der Artikel für den Käufer dadurch teuerer wird. Affiliate-Werbelinks sind mit einem entsprechenden Hinweiszeichen * versehen.

Singen lernen: Work Out Your Voice*

Work Out Your Voice

Das große Buch der Stimme*

Das große Buch der Stimme

Popvocals - Der Weg zur eigenen Stimme*

Popvocals - Der Weg zur eigenen Stimme

Powervoice Rock-/Pop-Gesang*

Powervoice