Wie bekomme ich schnell mehr Follower auf Smule?

Tipp 1: Achte auf ein vollständiges Profil

Zunächst ist es wichtig zu beachten, dass alle Deine Profilfelder ausgefüllt sind. Auf der Profil-Unterseite hast Du die Möglichkeit, ein Profilfoto zu setzen, ein Hintergrundfoto für Deine Profilseite zu setzen sowie eine Profilfarbe zu wählen. Darüber hinaus kannst Du einen kurzen Text frei definieren. Hier hast Du die Möglichkeit, für andere eine kurze Information über Dich selbst zu hinterlassen. Sind nicht alle Felder ausgefüllt und belegt, wirkt man auf andere Smule-Nutzer wie ein Gast oder Besucher, der Smule nur einmal schnell ausprobieren möchte. Es gibt viele Neulinge, die Smule nur einmal kurz ausprobieren und anschließend wieder deinstallieren. Diese haben oftmals unvollständige Profile. Fehlen in Deinem Profil wichtige Basisinformationen wirst Du von anderen möglicherweise als Gast interpretiert und erhältst schwieriger einen Follow.

Tipp 2: Wirke persönlich

Generell erhält man leichter Follows, wenn man auf Smule als echte Person erscheint. Haustierfotos und Kuscheltiere als Profilfoto sind zwar auch schön, aber ernsthaftere Sänger zeichnen sich durch ein zumindest semiprofessionelles passendes Profilfoto aus. Erscheinst Du hier als glaubhafte Person, die gerne gut singt, ist dies schon die halbe Miete um aufzufallen. Verwende keine Passfotos, sondern nimm im Optimalfall gezielt ein passendes Profilfoto für Smule auf, das zur Musik-Thematik passend erscheint. Auch dies führt zu einer höheren Chance, neue Follower zu erhalten. Verzichte möglichst auf allzu kryptische Profilnamen, die für andere schwer zu merken sind. Dich mit eigenem (Vor-)namen zu nennen, zeugt zudem von einem selbstbewussteren Erscheinen nach außen hin. Auch mit Videoteilnahmen erzielst Du im Normalfall eine höhere Chance auf Follows, da diese nicht so anonym wie Audioteilnahmen sind. Sänger, die eine gewisse persönliche Identität zu vermitteln wissen, erhalten deutlich leichter Follows als Nutzer, die möglichst unerkannt bleiben möchten.

Tipp 3: Eröffne bekannte oder aktuell populäre Songs

Wenn Du eigene Songs eröffnest, wird Dir auffallen, dass Du bei manchen bestimmten Songs sehr viele Teilnahmen erhältst und bei anderen fast gar keine. Wählst Du hier geschickt die Songs aus, bei denen gerne viele neue Nutzer mitsingen, erhöhst Du automatisch die Chance, neue Follower zu erreichen. Mit der Zeit findet jeder Sänger zu seinem eigenen Repertoire, bei dem er weiß, dass immer eine gewisse Anzahl neuer Teilnehmer mitsingen wird. Zu beachten sind hier natürlich auch neue Songs, die gerade frisch im Radio laufen. Diese erfreuen sich einer erhöhten Nachfrage, vor allem auch bei Smule-Neueinsteigern. Achte insbesondere darauf, wie viele Teilnahmen Deine früheren Eröffnungen bestimmter Songs hatten. Möglicherweise kommst Du genau bei diesen Songs am besten an.

Tipp 4: Gib anderen Likes, um selbst Likes zu erhalten

Sobald Du einen eigenen Song eröffnet hast, lässt sich dieser sieben Tage lang für andere Nutzer über die Suchfunktion finden. Allerdings wird dieser zunächst ganz unten aufgelistet. Weiter oben werden Song-Einladungen gelistet, die Likes erhalten haben. Von daher ist es für Dich vorteilhaft, wenn Du mit eigenen Song-Einladungen weiter oben in der Liste erscheinst. Dadurch bist Du für andere leichter zu finden und sichtbarer. Optimal ist natürlich die oberste Platzierung. Dorthin gelangst Du aber nur, wenn Du ausreichend Likes von anderen Smule-Nutzern bekommen hast. An dieser Stelle ist Smule ein Geben und Nehmen. Wenn Du anderen Nutzern bzw. deren Songeröffnungen und Teilnahmen Likes gibst, wenn Dir eine Aufnahme gefällt, hören andere auch in Deine Aufnahmen hinein und lassen gerne als Dankeschön ein Like da. Verteile hier Deine Likes nicht blind - das ist nicht der Sinn der Sache. Setze Deine Likes gezielt ein für Deine liebsten Mitsänger, die es wirklich verdient haben, weiter oben zu stehen. Bei Deinen besten Smule-Freunden hast Du auch eine sehr gute Chance, als Dankeschön später Likes von Ihnen zurückzuerhalten. Auch wenn Du in Aufnahmen hineinhörst: Klingen sie gut und sind sie empfehlenswert - das kleine Herzchen ist schnell angeklickt.

Tipp 5: Singe regelmäßig

Das Aufbauen von Followern ist ein langwieriger Prozess. Wenn Du regelmäßig singst und Lieder eröffnest, werden Deine Einladungen kontinuierlich gelistet. Suchen andere Nutzer nach offenen Einladungen, sehen sie häufig auch durch, welche Lieder noch von Dir offen sind. Versuche im Optimalfall immer mindestens ein bis zwei Lieder gleichzeitig geöffnet zu haben. Es zahlt sich mehr aus, regelmäßig zu singen als viele Lieder gebündelt an einem einzigen Tag.

Tipp 6: Gehe behutsam und freundlich mit anderen um

Grundsätzlich wirst Du das meiste positive Feedback ernten, wenn Du selbst mit anderen Nutzern auf Smule freundlich und respektvoll umgehst. Versende keine Rundmails, verbreite nicht blind Einladungen an fremde Leute in hoher Zahl. Nutze Mails und Einladungen selektiv! Wenn Du andere Sänger auf Smule zu Deinen Songeröffnungen einlädst, prüfe, ob der Song zum entsprechenden Sänger passt und möglicherweise bereits Teil dessen Repertoires ist. Oder suche doch einmal gezielt nach Sängern, die ein bestimmtes Lied in der Vergangenheit besonders gut gesungen haben! Ein freundliches respektvolles Auftreten ist der Schlüssel, um neue Follower und Kontakte zu gewinnen. Vermeide alles, was aufdringlich auf andere wirken könnte, denn dann können mühsam gewonnene Follower auch schnell wieder verloren gehen.

Tipp 7: Achte auf die Qualität Deiner Follower

Es ist unheimlich toll hohe Follower-Zahlen auf der eigenen Profilseite stehen zu haben. Dadurch wirkt man auf den ersten Blick nahezu wie ein Superstar. Jedoch erkennen erfahrene Smule-Nutzer bei einem Sänger sehr schnell, ob dessen Follower über die Zeit hinweg auf seriöse Weise gewonnen wurden. Hat man durch Tricks unrealistisch hohe Follower-Zahlen, die nicht zur eigenen Gesangsqualität passen, wirkt man schnell unglaubhaft. Bedenke, dass der Wert Deiner Follower darin liegt, schöne Songteilnahmen zu erreichen und möglicherweise auch wertvolle Kontakte zu gewinnen. Ein Profil mit einer hohen Quantität an Followern hat keinen Wert. Es zählt alleine die Qualität. Die eine super gelungene Songteilnahme zaubert mir ein viel größeres Lächeln auf die Lippen als hundert Teilnahmen mit schlechter Tonqualität und schiefen Tönen, für die ich gar nicht die Zeit habe, alle einzeln davon durchzuhören. Ist die Anzahl an Followern zu groß, erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass tolle gelungene Aufnahmen in der Masse untergehen. Beachte daher, dass es unter Umständen deutlich wertvoller sein kann, qualitative Follower zu haben als einfach nur zu viele!

Tipp 8: Singe gezielt bei Sängern mit, deren Follow Du Dir erhoffst

Anstatt möglichst viele Follower auf einmal zu erreichen, kann es auch wertvoll sein, sich gezielt um einzelne Follower zu bemühen und diesen aufzufallen. Gute Chancen hast Du, von Sängern einen Follow zu erhalten, deren Zahl nicht massiv voneinander abweicht, wieviele Leute diesem folgen und wie viele Leuten dieser folgt. Folgt dieser deutlich weniger Nutzern als ihm selbst folgen, ist mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit zu rechnen, dass derjenige auch Dir folgen wird. Von daher "lohnt" es sich am ehesten bei Sängern mitzusingen, die einer realistischen Anzahl an Leuten folgen, die auch zu ihrem Profil passt. Wirf daher vorher einen Blick auf sein Profil und sein Follower Verhältnis. Achte darüber hinaus, ob dieser die Teilnahmen seiner Eröffnung auch tatsächlich abhört und einen Like oder auch Kommentar vergibt. Hört der Sänger die Teilnahmen anderer nicht ab, musst Du auch damit rechnen, dass Deine eigene Teilnahme ungesehen bleibt und Du keinen Follow erhältst. Von daher wäge ab, bei welchen Sängern Du mitsingen möchtest und wie die Chancen auf einen Follow stehen. Im Optimalfall singst Du dann bei einem Lied mit, das noch nicht so viele Teilnahmen hat wie andere seiner Eröffnungen. Gelingt Dir eine besonders gute Aufnahme, die am Ende unbeachtet bleibt, scheue nicht in Einzelfällen Deine Songteilnahme an den Mitsänger zu senden. Viele Sänger haben schlichtweg das Problem des Zeitmanagements, gar nicht alle Teilnahmen komplett durchhören zu können.

Geheimtipp: Die Abkürzung - der schnelle Weg

Nun sind Dir bestimmt schon Nutzer aufgefallen, die sich mit ihren Follower-Zahlen deutlich von allen anderen absetzen. Obwohl manche keine professionellen Sänger sind, haben sie dennoch gar fünfstellige Follower-Zahlen. Wie kann das sein? Nun, es gibt da tatsächlich einen Trick. Und zwar ist es der leichteste Weg, über den Webzugang von Smule eigene Arrangements hochzuladen. Dabei handelt es sich um Instrumentalvorlagen, bei denen andere Nutzer mitsingen können. Einige Instrumentalvorlagen werden von Smule zur Verfügung gestellt. Andere Instrumentalvorlagen wurden von anderen Nutzern auf Smule hochgeladen. Der Trick hierbei ist: Immer wenn ein Nutzer zu einer Instrumentalvorlage gesungen hat, wird er anschließend gefragt, ob er dem zugehörigen Uploader folgen möchte. Gelingt hier ein Instrumental-Arrangement, das von vielen anderen gesungen wird, sorgt das für eine deutlich höhere Chance auf zusätzliche neue Follower. Es gibt Instrumental-Vorlagen, die über 10.000 oder 100.000 Mal gesungen wurden. Jedes Mal danach wurden beide Mitsänger nach einem Follow gefragt. Das dies die Follower-Zahl deutlich boosten kann, dürfte offensichtlich sein. Obwohl es technisch möglich ist, von YouTube Karaoke Versionen herunterzuladen, ist dies jedoch rechtlich nicht erlaubt. Von daher sollten nur eigene Instrumentalversionen mit Gitarre, Keyboard, Klavier beziehungsweise eigene MIDI Arrangements hochgeladen werden. Natürlich muss die Instrumentalvorlage anschließend auch entsprechend häufig gesungen werden, was nicht automatisch ein Selbstläufer ist. Am besten sind hier natürlich Songs, die einerseits nachgefragt werden, andererseits aber noch keine guten Instrumentalvorlagen auf Smule haben.

Wichtig: Achte immer auf die Tonqualität

Ein großer Faktor ist natürlich bei allem immer die eigene Tonqualität. Zum einen sollte Dein Gesang stimmen - zum anderen sollte Deine eigene Mikrofonqualität akzeptabel sein. Und vor allem sollten Dir keine Aufnahmefehler unterlaufen. Beispielsweise kann es passieren, dass Du den Gesang Deines Mitsängers zerstörst. Auch ein Krachen auf der Aufnahme oder Hintergrundgeräusche sind nicht übermäßig förderlich, um einen optimalen Eindruck zu hinterlassen. Wer gelungene Aufnahmen hinterlässt, erhöht sich automatisch die Chance, neue qualitative Follower zu gewinnen.

Mir folgen gar keine anderen Sänger auf Smule. Was mache ich falsch?

Es gibt einige häufige Ursachen, die mir bei Neulingen auf Smule aufgefallen sind, die dazu führen, dass sie nahezu gar keine Follower erhalten.

Eine gute Möglichkeit, einen neuen Follower zu gewinnen, ist an einer eröffneter Vorlage eines Songs eines anderen Sängers teilzunehmen. Anschließend gibt es eine gute Chance, dass dem Sänger Deine Teilnahme gefällt und Du seinen Follow erhältst. Leider klappt das nicht immer und manche Smule-Anfänger erhalten daraufhin kein einziges Mal einen Follow zurück. Woran kann das liegen?

Einer der häufigsten Gründe ist das sogenannte "Doppeln" des Gesangspartners. Einigen Einsteigern passiert es, dass sie beim Teilnehmen eines Songs die Gesangsspur ihres Mitsängers noch ein zweites Mal mit aufnehmen. Dies kann auftreten, wenn über die Ohrstöpsel bzw. Lautsprecher des Kopfhörers der Gesang des Mitsängers abgespielt wird und über das nahe gelegene Mikrofon des Headsets erneut aufgenommen. Dann wird die vorhandene Tonspur des Mitsängers, die bereits mit Effekten belegt ist, noch ein zweites Mal aufgezeichnet und erneut mit Effekten belegt. Dies führt zu einer deutlichen Verschlechterung der Tonqualität des Mitsängers. Wenn der ursprüngliche Mitsänger die Aufnahme hören wird, ist er möglicherweise über die Verschlechterung seiner eigenen Tonqualität entsetzt und wird der Aufnahme weder einen Like noch einen Follow geben. Das gleiche Problem des Doppelns kann auch auftreten, wenn auf einem Android-Handy ein unpassender Headset-Typ statt des originalen Headsets verwendet wird. Hier scheinen einige Konstellationen dazuzuführen, dass die ursprüngliche Tonspur noch einmal auf die Aufnahme gelangt. Sollte Dir auffallen, dass sich bei Deiner Teilnahme der Klang des Gesangspartners zu dessen ursprünglicher Aufnahme verändert hat, ziehe hier eines dieser Probleme unbedingt in Betracht.

Ein weiterer Grund kann sein, dass sich Deine Tonqualität nicht sonderlich gut anhört. Beispielsweise hast Du möglicherweise die Lautstärke nicht passend auf Deinen Mitsänger eingestellt. Es kann auch vorkommen, dass Du einen schlechten Gesangseffekt ausgewählt hast. Neulinge wählen häufig ungewollt Effekte, welche die Tonhöhe mittels Autotune beeinflussen. Davon würde ich stark abraten. Sehr gute Effekte für den Anfang sind "Super Studio" und "Polish". Ohne einen VIP-Account ist der Effekt "Studio" vorhanden, der eine vereinfachte Form von "Super Studio" darstellt. Verwende anfangs nur diese Effekte, bis Du Dich mit anderen Effekten vertraut gemacht hast.

Kontrolliere auf alle Fälle Deine eigenen Songteilnahmen und höre alles, was Du gesungen hast, probe. Nur dann weißt Du, dass sich die Gesamtqualität der Aufnahme so anhört, wie Du es Dir vorstellst und wie Du Deine Mitsänger für neue Follows überzeugen kannst.

Ist Deine Gesangsqualität auf Smule nicht so wie Du sie Dir vorstellst ...

Dann findest Du hier die ersten wichtigen Tipps zum Singen auf Smule.

Bist Du bereit für den nächsten Schritt und möchtest Deine Tonqualität weiter aufwerten ...

Dann kannst Du Dir überlegen, ob Du ein professionelles Mikrofon in der Smule Online Karaoke App einsetzen möchtest.

Weitere Fragen?

Hat der Artikel nicht alle Fragen beantwortet, kannst Du mich auch gerne kontaktieren.

Hast Du Dein ursprüngliches Problem auf eine andere Art und Weise lösen können als auf meiner Seite beschrieben? Gib mir Bescheid, damit ich den möglichen Lösungsvorschlag ergänzen kann. Vielleicht haben andere haargenau das gleiche Problem!

Möchtest Du den Entwickler der Smule App kontaktieren, kannst Du diesem hier unter 'Submit a request' eine Supportanfrage zukommen lassen.

*Auf dieser Seite gebe ich meine persönlich gesammelten Erfahrungen mit meinen eigenen individuellen Erfahrungswerten weiter. Werden darin Artikel wie beispielsweise technisches Equipment vorgestellt, handelt es sich hierbei um kein Sponsoring seitens der Hersteller. Dennoch behalte ich es mir vor, Affiliate-Werbelinks zu Shoppingseiten setzen. Im Falle von Produktverkäufen auf der verlinkten Webseite erhält der Webseiten-Betreiber eine kleine Provision - natürlich ohne dass der Artikel für den Käufer dadurch teuerer wird. Affiliate-Werbelinks sind mit einem entsprechenden Hinweiszeichen * versehen.

Smule Sound Einstellungen:

Smule Sound Einstellungen

Tascam iXZ Audio-Interface*

Smule Audio Interface

Das Tascam iXZ ist ein Audio-Interface, um ein professionelles Gesangsmikrofon ans iPhone bzw. Smartphone anzuschließen.

iRig Pre Universal Microphone Interface*

iRig Pre Universal Microphone Interface

Rode NT 1A*

Rode NT 1A
Auch verfügbar bei Thomann

Sennheiser E835-S*

Sennheiser E835-S

Shure SM58 LC*

Shure SM58 LC

XLR Mikrofon Verbindungskabel*

XLR Mikrofon Verbindungskabel

AA Batterien*

AA Batterien